Ohne Moos nix los!


Aphorismen über Satiriker in Kaffeehäusern

Es gibt Stegreif-Vortragende und Stegreif-Nachtagende.

Das ist auch der Unterschied zwischen Politiker und

Satiriker.

 

Mancher Poet ist klatschsüchtig nach applaudierendem

Publikum. Er liebt Possen und Petitessen und neigt zu

Satiren und spöttischen Stegreif-Nachreden. Auch Be-

kannt als Kaffeehausunkultur.

Was dem Poet der Elfenbeinturm, ist dem Satiriker das

Kaffeehaus.

 

Früher: Höfe und Narren, heute: Kaffeehäuser und Sati-

riker.

 

Die Satiriker im Kaffeehaus sind die Nachfahren der

Narren am Hofe, nur dass sie nun selbst Hofstaat halten.

 

Wer die Unlogik zur Moral erhebt, züchtet moralisch

verkommene Unmenschen.

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.