Aphorismen über Don Quijote und Gesellschaftskritik

Satire & Humor , , , , , ,

 

Politiker sind gut, in dem was sie unermüdlich produzieren.

Es sind hervorragende Geburtshelfer von Zeitpoltergeister.

 

Don Quijote kämpfte gegen Windmühlen, wofür er Spott

bekam. Und Gesellschaftskritiker kämpfen gegen den Spuk

der Zeitpoltergeister und bekommen dafür Widmungen.

Die Politik ist der Don Quijote der Gesellschaft und die

Gesellschaft sein Sancho Panza. Unklar bleibt, wen es

schlechter getroffen hat.

 

Don Quijote gilt als Ritter der traurigen Gestalt. Warum?

Er hat keinen abgeschlachtet, er hat keinen ausgeraubt und

er hat sich selbst auch nicht abschlachten lassen.

 

Die einen denken mit dem Schwanz, die anderen mit dem

Bauch. Das sind die Gestörten. Die Genies aber denken mit

beiden gleichzeitig.

 

Ein Genie denkt mit Schwanz und Bauch. Das genügt ihm.

Darum waren Don Quijote und Sancho Panza auch traurige

Gestalten.

Kommentar verfassen