Der Landser ist tot, es lebe der …

Allgemein, Deutschland, In eigener Sache, Werbung ,

(he) Nachdem nun endgültig der Landser eingestellt wurde, ergibt sich eine Lücke in der deutschen schreibenden Kultur. Nicht, dass die Heftchen einen überaus hervorragenden Ruf hatten oder das eben jene Seiten das literarische Non-plus-ultra waren. Dennoch, diese Reihe war der deutschen Literatur zugeneigt, denn durch den Landser traute sich der eine oder andere an die großen, die schweren Bücher, der ernsten Unterhaltung heran.

Nun aber, durch das Denken einiger weniger, ist der Landser in den Gutenberghimmel aufgestiegen.

Die Facebookgruppe “Gegen die Einstellung der Landser-Romane” und der Preußische Anzeiger suchen nun Ihre “3 Groschen” Geschichten. Dabei spielt es für uns keine Rolle, ob Sie als Autor unbekannt sind. Nur der, vom “Landser” vorgegebene Rahmen und eine kurzweilige, spannende Schreibe sind uns wichtig!

Die besten Geschichten werden wir veröffentlichen! Also, ran an die Tastatur und senden Sie uns Ihre Geschichte – gern an preussischeranzeiger (ät) gmail . com! Wir freuen uns darauf!

2 thoughts on “Der Landser ist tot, es lebe der …”

Kommentar verfassen