Ohne Moos nix los!


Schlömer sagt “Tschüß”

(he) Bernd Schlömer hat ganz in der kurzen Tradition der Piratenpartei über Twitter seinen Rücktritt erklärt:

 

Tschüß #Piraten ! Das war es für mich. Ich ziehe mich zurück. Vielen Dank für 4 1/2 tolle Jahre im #BuVo .

Derweil rätseln die Piraten weiter, woran das desaströse Ergebnis lag – und stehen da in der Riege der Altparteien. Statt sich Gedanken zu machen, wofür die Piratenbewegung sich einst gründete, wofür und auf welcher Basis man stand, gehen nun die Debatten über Wahlplakate, Inhaltsvermittlung und natürlich Köpfe los. Mit Schlömer rollt nun ein Kopf mehr oder minder freiwillig. Doch genau wie die FDP geht es nur um die Symptome.

Wie ein Neuanfang aussehen könnte dürfte den Basismitgliedern spätestens dann bewusst werden, wenn diese sich in die Gründerzeit der Partei einlesen würden. Hoffnung darf man ja haben, dass der alte Leitspruch: “Nicht rechts, nicht links sondern vorn!” und der Grundgedanke einer (Online-)Freiheit wieder Gültigkeit bekommt. Bekanntlich stirbt die Hoffnung ja zu letzt.

,

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.