Ideologische Verwirrung

(Alexander Jobst) Ist es möglich, daß einfach Grundsatzfragen nicht gestellt werden ? … Weil es weh tut ?
Weil es Grundfeste des eigenen Weltbildes erschüttert ? … Weil damit Feindbilder sowas von Überflüssig werden ?
… Zerlege Kapitalismus in seine Teile:
Kapital – is(t) – muß

[aartikel]3821873167:left[/aartikel] … und frage, „ist das wirklich so?“ …
… lassen wir mal den ideologischen Gegenpart darauf prallen und schauen Sozialismus an:

Sozial is(t) Muß

[aartikel]3492041760:left[/aartikel] und fragen „Ist das wirklich so?“.

Gelingt es uns jetzt, tief in unserem Herzen ehrlich zu uns selber zu sein, stellen wir fest, daß wir uns reflexartig gegen jedes „muß“ wehren.

Der Mensch an sich ist ein soziales Wesen, er übernimmt nahezu ebenso reflexartig in seinem NAHEN persönlichen (dem sog. sozialen) Umfeld Verantwortung für Schwächere.

Fragen wir uns also mal, weshalb diese Strukturen bewußt aufgelöst werden ?
Weshalb werden kommunale Strukturen immer größer ?
Weshalb werden Landkreise immer größer ?
Weshalb sollen Bundesländer zusammengelegt werden ?
Weshalb sollen Kompetenzen vom Bund auf eine EU verlagert werden ?

… Erkennt man NUN das Schema dahinter, wird klar, daß es um die Schaffung oder/und Aufrechterhaltung von gesichts- und verantwortungslosen Verwaltungsstrukturen geht.

,

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.