Ohne Moos nix los!


Sachsen ruft zur Notversorgung auf

Der Freistaat Sachsen hat seine Bewohner zur Notversorgung aufgerufen. Umweltminister Frank Kupfer (CDU) rät eindringlich zur Krisen-Vorsorge: Bevorratung für mögliche Katastrophen-Fälle.

„Wir wollten mit dem Film ein junges Publikum erreichen, das noch nie einen leeren Supermarkt gesehen hat“, so Ministeriums-Sprecher Frank Meyer (54). „Die Älteren kennen das ja noch aus dem Krieg.“

zitiert die BILD.

Diesmal stehe jedoch kein Krieg im Hause, viel eher sitzt noch das Hochwasser im Nacken dieser Gedanken. Jedoch kann – und wird – spekuliert, warum Sachsen, vor der Bundestagswahl, plötzlich in diese Kiste greift. Im Film werden als Gründe Stromausfälle und Hochwasser beispielsweise genannt.

Ob andere Bundesländer nachziehen werden, ist fraglich. Da man mit diesen Aufrufen meist die Angst der Bevölkerung schürt.

,

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.