gespaltene Rechte

Allgemein ,

(he) Der Autor und Historiker Patrick Pohl hat dieser Tage seine Streitschrift “Die gespaltene Rechte – Deutschlands freiheitliche Kleinparteien” als elektronisches Buch (eBook) herausgebracht. Vorab durfte ich in den knapp 30 Seiten lesen und feststellen, dass diese Streitschrift sich für einen ersten Überblick lohnt. Wichtige und unwichtige, aktuelle und ehemalige Parteien werden aufgeführt, der Werdegang angerissen. Bewusst geht Pohl nicht in die Tiefe zeigt aber auf, woran eine einheitliche Rechte in Deutschland scheitern wird. Auch die AfD wird aufgeführt und anhand dieser aufgezeigt, dass es doch gehen könnte, wenn… .

Pohl, ehemaliger Abgeordneter, kennt sich in diesem Bereich aus und lässt den Leser die Freiheit den Idealen zuzustimmen – oder nicht. Naturgemäß findet man in einer Streitschrift keine Lösungen, aber genug Ansatzpunkte um über die Rechte in Deutschland nachzudenken – und vielleicht auch selbst tätig zu werden.

Unser Lesetipp zum Wochenende:

 

Kommentar verfassen