Ohne Moos nix los!


Willkommen in der EUdSSR

Der Wochenend-Lesetipp des Preußischen Anzeigers:

Marco Maier,  freier Autor und Blogger setzte sich in „Willkommen in der EUdSSR“ mit den Grundlagen der Europäischen Union auseinander und zeichnet ein Bild der EU die jeder Bürger, der nur hinschauen will, erkennen kann.

Europa – Ein großartiger und vielseitiger Kontinent mit einer langen Geschichte, reichen Traditionen und einer unermesslichen Vielfalt an Sprachen, Völkern und Kulturen. Ein immer noch gespaltener Erdteil, dessen Geschichte von blutigen Kriegen und glänzenden Friedenszeiten erzählt. Dieses Europa steckt nun in einem politischen und wirtschaftlichen Korsett namens „Europäische Union“, welches diesen Pluralismus durch zunehmend autokratische Mittel zu ersticken droht. Dieses Buch versucht aufzuzeigen, wie sehr die herrschenden Eliten versuchen, den Menschen in Europa eine kleptokratische Plutokratie aufzuzwingen, in der eine vermögende Minderheit von Brüssel aus die verarmende Mehrheit belügt, betrügt, ausbeutet und knechtet. Lesen Sie diesen Weckruf, solange Sie ihn noch vernehmen können, denn bald könnte es schon zu spät sein!


Der Autor rechnet nicht nur mit der EU ab, er zeigt auch Zukunftschancen auf. Um diese Chancen zu Nutzen müsste der Bürger aber gebildet und willig sein. Viel positives bleibt an der Grundidee der Europäischen Union nicht haften, meint Maier in seinem Buch. So warnt er bereits im Frühjahr 2013:

Doch aus dem westeuropäischen Wirtschaftsprojekt wurde im Laufe der Zeit ein politisches Projekt – mit all den heute spürbaren Folgen. Und so möchte ich in diesem überaus kritischen Buch jene Entwicklungen innerhalb des europäischen Gemeinschaftsprojektes „Europäische Union“ aufzeigen, welche meiner Ansicht nach mehr und mehr jene Züge aufzeigen, die mehr der Installation eines Sowjetsystems als einer demokratischen Völkergemeinschaft gleichen.

Kaufen und lesen Sie dieses Buch, so lange Sie noch können! Immerhin könnte es bald schon soweit sein, dass bald schon jede kritische Publikation über die europäische Politik und den Euro der Zensur zum Opfer fallen wird, und die Dissidenten wie im damaligen Ostblock und heute noch in China oder Nordkorea in Arbeitslagern verschwinden. Nicht umsonst wurden beispielsweise schon in Griechenland die ersten Konzentrationslager errichtet – ganz zu schweigen vom Schießbefehl gegen Aufständische im Vertrag von Lissabon, welcher eigentlich als „EU-Verfassung“ etabliert werden sollte.

Unser Lesetipp: Willkommen in der EUdSSR von Marco Maier – Vorwort Hagen Ernst. Jetzt bei Amazon auch als E-Book.

 

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.